Sachunterricht

Im Sachunterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit einer Vielfalt von Themen, Gegenständen, Stoffen und Materialen, die ihnen überwiegend aus dem eigenen Lebensumfeld bekannt sind. Das vorhandene Wissen wird jedoch erweitert und es werden neue Zusammenhänge hergestellt, d.h. die Schülerinnen und Schüler lernen neue Eigenschaften, Erscheinungsformen und  Verwendungsmöglichkeiten dieser Materialien kennen.
Auch wenn die Themen den Kindern vertraut sind, regen sie durch das Bewusstwerden einzelner neuer Aspekte zum
Staunen, Fragen, Überlegen und Diskutieren an. Dabei wird der bereits vorhandene Wortschatz der Kinder erweitert,
teilweise auch um Fachbegriffe, und Denkprozesse werden angestoßen.
Wir sind sehr bemüht darum, den Sachunterricht durch handelndes Lernen (Handlungsorientierung) interessanter
und nachhaltiger zu gestalten. Deshalb werden in die Sachunterrichtsstunden immer wieder Experimente,     Anschauungsmaterial und Unterrichtsgänge eingebaut, die eine Begegnung mit den realen Objekten ermöglicht.
Zu den besonderen Aktionen zählen unter anderem:

•    Apfelsaft selber herstellen               
•    Besuch eines Bauerhofes
•    Apfelmus kochen                   
•    Walderlebnisgänge
•    Thermometer bauen                   
•    Besuche bei der Feuerwehr/Polizei und im Wasserwerk
•    Besuch bei einer Hebamme

Im Rahmen des Sachunterrichtes lernen die Schülerinnen und Schüler gleichzeitig wichtige Methoden und
Organisationsformen, wie beispielsweise das Vorbereiten und Halten von Referaten und das Führen von Mappen.

Mit 2 Unterrichtsstunden in der Eingangsstufe, 3 Stunden im 3. Schuljahr und 4 Unterrichtsstunden im 4. Schuljahr gehört das Fach Sachunterricht zu den Hauptfächern oder Langzeitfächern und hat ein großes Gewicht. In den weiterführenden Schulen wird dieses Fach nicht mehr erteilt, sondern spaltet sich auf in die Fächer: Biologie, Physik, Chemie, Geschichte, Gemeinschaftskunde und Erdkunde.

Energiemanager im RUZ

Am 03.09.2018 wurden wieder 18 neue Energiemanager im RUZ (Regionales Umweltzentrum) ausgebildet.

CIMG6875

Wir haben alle zusammen mit Eisbär Wolfgang auf einer Eisscholle gesessen und dann erfahren, dass sich durch unser Verhalten das Klima erwärmt und die Polkappen abschmelzen. Immer weniger Energiemanager hatten Platz auf der Scholle.

 

CIMG5853CIMG6893

 

 

Wir haben uns sehr genau angesehen wie eine Heizungsanlage und ein Heizkörper funktionieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns viele Möglichkeiten erarbeitet wie man Energie sparen kann und zusätzlich noch die Umwelt schützt.

Zum Schluss haben wir alle eine Urkunde erhalten und können nun unseren Mitschülern und Mitschülerinnen erklären wie sie auch zu Energiemanagern werden können.

CIMG6883CIMG6892

Das war interessant und hat uns viel Spaß gemacht.

Die Energiemanager im RUZ

 CIMG5825Am 29.08.2017 wurden wieder 18 neue Energiemanager im RUZ (Regionales Umweltzentrum) ausgebildet.

CIMG5833Wir haben alle zusammen auf einer Eisscholle gesessen und dann erfahren, dass sich durch unser Verhalten das Klima erwärmt und die Polkappen abschmelzen. Immer weniger Energiemanager hatten Platz auf der Scholle.

Wir haben uns sehr genau angesehen wie eine Heizungsanlage und ein Heizkörper funktionieren.

Wir haben uns viele Möglichkeiten erarbeitet wie man Energie sparen kann und zusätzlich noch die Umwelt schützt.

Zum Schluss haben wir alle eine Urkunde erhalten und können nun unseren Mitschülern und Mitschülerinnen erklären wie sie auch zu Energiemanagern werden können.

Das war interessant und hat uns viel Spaß gemacht.

Das Energieteam

CIMG5856

Die Marienkäfer machen Apfelsaft

Am 02.10.2015 waren die Marienkäfer im RUZ Hollen zu Besuch. Gemeinsam wurden Äpfel gesammelt, gewaschen und geschnitten. Dann ging es an die Saftpresse. Und am Schluss durften alle natürlich einen großen Schluck frischen Apfelsaft probieren. Das war lecker! Es wieder einmal großen Spaß gemacht. Sogar Momo hat es gefallen.

img 8060