Ehemalige

Im Schuljahr 2016/2017 gab es zwei vierte Klassen. Die Klassenlehrerinnen dieser Klassen waren Frau B. Müller und Frau Lindner.

frau b. mllerfrau lindner

Besuch bei der EWE am 21.2.2017

Als erstes haben wir uns in der Klasse getroffen. Plötzlich fiel mir ein, dass ich keinen Rucksack dabei habe. Aber Leia war so nett und hat mir erlaubt, meine Sachen in ihre Tasche zu packen.

Der Bus hat an unserer Bushaltestelle angehalten. Ich habe mit Silas und Leia auf einem Viererplatz gesessen. Wir haben über alles Mögliche gesprochen, das einigermaßen lustig ist.

20170221 100051

Kurze Zeit später sind wir endlich angekommen. Als erstes hat uns eine nette Frau begrüßt, die hieß Franziska Leppin. Alle sollten sich auf die Stühle setzen. Frau Leppin hat uns alles erklärt. Frau Lindner hat 5 Gruppen aufgeteilt. Ich war mit Jona, Jonas und Marina zusammen. Jede Gruppe hatte ein Thema, wir hatten das Thema „Wie spart man Energie“ und nach der Reihe durften die Gruppen in die Küche. Die erste Gruppe hat eine Ratatouille-Suppe gekocht und die zweite Gruppe hat auch die Suppe gekocht. Die dritte Gruppe hat die Schokocreme gemacht. Zum Schluss haben wir mit Gruppe 4 die Quark-Brötchen gemacht. Kurze Zeit später haben dann alle ihre Referate vorgetragen. Die waren total spannend. Dann endlich konnten wir essen, das hat total lecker geschmeckt!!!!

Danach ha uns Frau Leppin verabschiedet und wir sind zurück zur Schule gefahren.

Frederike, 4b

Berichte

Besuch bei der Feuerwehr

Am Mittwoch (27.4.16) sind wir zur Feuerwehr gefahren und da haben wir die Feuerwehrmänner Thomas und Manuel kennen gelernt. Die haben uns was über die Feuerwehr erzählt. Wie viele Mitglieder sie hat und welche Autos sie haben. Einen Bus, ein Löschgruppenfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug. In jedem Fahrzeug können 9 Personen mitfahren. Auf den beiden großen Autos sind viele Schläuche und auf dem TLF sind 2400 Liter Wasser.

Danach durften wir auch in die Fahrzeuge einsteigen. Ich habe mich auf den Platz mit dem Atemschutzgerät gesetzt. In der Halle hat man uns dann die Mannschutzeinrichtung erklärt und vorgeführt. Das piepst richtig laut. Manuel hat sich noch das Atemschutzgerät angelegt. Am Schluss durften wir dann noch einige Fragen stellen.

Lukas, 3b

Besuch bei Riegers

Am 9.9.16 waren wir zu Besuch bei Familie Rieger und haben uns die Voliere im Garten angeschaut. Luisa hat uns auch ihre Meerschweinchen gezeigt. Anschließend waren wir noch auf dem Spielplatz,

Flaschenpost

Emma und Leonie haben in den Sommerferien in Eckernförde eine Flaschenpost in der Ostsee gefunden. Die Flaschenpost kam von einer anderen Klasse 4b. Alle Kinder haben ihre Wünsche für die neue Schule aufgeschrieben. Leider wissen wir nicht, von welcher Schule die Flaschenpost kommt.

 

 

 

 

 

 

 

Kekse backen.

Am 30.11.16 haben wir Kekse gebacken. An diesem Tag haben wir auch etwas über Weihnachten in anderen Ländern Europas gelernt und dazu Plakate gemacht.

Museumsdorf

Am 3.11.15 waren wir im Museumsdorf Cloppenburg. Dort haben wir gelernt, wie die Menschen früher Getreide geerntet haben. Wir konnten auch unser eigenes Brot backen. Das schmeckte richtig gut!

Radfahrtraining

Am 9.9.15 haben wir auf dem Parkplatz der Schule Radfahren geübt. Man musste einhändig, über eine Rampe und auch Slalom fahren.

Bremer Kunsthalle

DSC03099Morgens hat Mama mich und Marisa zum Hoykenkamper Bahnhof gefahren. Von da aus sind wir mit dem Zug nach Bremen gefahren und dann zu einer Straßenbahn gelaufen. Wir mussten einmal umsteigen. Dann sind wir in die Kunsthalle gegangen.

Wir haben die Kunstausstellung von Max Liebermann angesehen. Eine Frau hat uns herumgeführt und es war sehr spannend. Man kann sich kaum vorstellen, dass Frauen früher, nur lange Röcke, hochhackige Schuhe, Blusen, die den ganzen Hals verdeckten, Handschuhe und ein Hütchen trugen. Aber was noch heftiger war, ist, dass Frauen früher in derselben Kleidung Sport gemacht haben, wie zum Beispiel: Reiten und Tennis. Tennis wurde früher Flirtsport genannt. Beim Reiten musste die Frau im Damensitz sitzen, die Beine mussten links sein und der Mann ritt rechts! Die Beine mussten links sein, weil es passieren konnte, dass der Rock hoch flog und man den Knöchel sehen konnte.Wir waren noch in Bremen. Wir haben uns das Schnorr-Viertel angesehen, mit dem Bader-Haus. Dann haben wir noch etwas über die Sieben Faulen und die Bremer Stadtmusikanten gelernt. Wir haben die Statue vom Roland und das Rathaus angeguckt und Geld in das Bremer Loch geschmissen. Anschließend ging es wieder zurück nach Heide.

geschrieben und gemalt von Lina (4a)

Akrobatik in der 4a

Mit Begeisterung, Konzentration und prima Zusammenarbeit waren die Kinder der Klasse 4a in der Unterrichtseinheit Akrobatik bei der Sache. Nach kleinen Vertrauensübungen und Aufgaben zur Körperspannung bauten sie tolle Pyramiden. Angefangen bei Zweier- und Dreierpyramiden wurde später auch in größeren Gruppen gearbeitet. Zum Schluss konnten alle stolz darauf sein, dass die Klassenpyramide super klappte, wie man sieht.

img 7249 copy

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2